Beratung: +49 176 62284255 kontakt@home-music-teachers.de

Hornunterricht

Das Horn: der Grenzgänger der Blechblasinstrumente – Das Horn nimmt eine Sonderstellung in der Instrumentenfamilie ein. Denn Hörner sind linksgriffig. Die rechte Hand wiederum ist zuständig für den Klang und die Intonation, die durch das Stopfen funktionieren. Darüber hinaus ist ein sensibles Gehör von essenzieller Bedeutung. Um den richtigen Ton zu treffen, ist ein feinfühliges Zusammenspiel zwischen gegriffenen Tönen, Naturtönen, Stopfventil und der rechten Hand nötig. Diese einzigartige und unverwechselbare Spieltechnik muss einmal gelernt werden. Doch mit dem Hornunterricht von Home Music Teachers gelingt dir die Herausforderung mit Leichtigkeit – und das in deinen eigenen vier Wänden.

Vielseitiger Virtuose

 

Der besondere Aufwand wird mit einer atemberaubenden Klangvielfalt belohnt. Darüber hinaus ist die musikalische Apparatur sehr vielseitig und hat einen breit gefächerten Einsatzbereich. Zum einen ist es ein ausdrucksstarkes Signalmotiv in Orchestern. Zum anderen ist das sagenhafte Instrument ein gern gesehener Begleiter in Big-Bands. Der einzigartige Klang des Horns schmiegt sich ausdrucksstark an jedes Ensemble an.

Ein großer Tonumfang im Detail

 

Das Blechblasinstrument hat eine kreisförmig gewundene Rohrführung. Besonders charakteristisch ist das Trichtermundstück, das in einen Schallbecher mündet. Die Finger der linken Hand befinden sich an den Ventilen. Dies ist eine einmalige Spielweise unter der Familie der Blasinstrumente. Das Horn ist ein sehr altes Instrument, das bereits in einer ähnlichen Form in der Urzeit verwendet wurde. Im Laufe der Zeit haben sich diverse Unterkategorie wie etwa das Wiener Horn oder das Jagdhorn gebildet, die mit einem enormen Tonumfang punkten. Zudem zeichnet sich das musikalische Utensil durch seine klangliche Flexibilität aus. Dadurch erhalten Hornist:innen eine Sonderstellung im Orchester. Sie sitzen nämlich links neben den Holzbläsern und daher getrennt von ihrer Instrumentenkategorie.

Tief Luft holen

 

Das herausragende Blechblasinstrument besitzt einen breit gefächerten Tonumfang. Dafür ist viel Luft gefragt. Wenn du das Horn lernen möchtest, dann ist ein gut funktionierendes Atemsystem sowie ein gesundes Zwerchfell unbedingt erforderlich. Denn es ist gar nicht so einfach die Luft in die kreisrund geformte Röhre zu bekommen. Für einen grandiosen Klang sind ein hohes Luftvolumen und ein konstanter Luftstrom das A und O. Die Professionist:innen von Home Music Teachers unterstützen dich dabei. Sie zeigen dir die optimale Atemtechnik.

Außerdem werden im Zuge des Unterrichts die ideale Lippenspannung und die geeignete Körperkraft besprochen. Allerdings entwickeln sich diese Fähigkeiten erst im Laufe der Zeit.

Das Horn von zu Hause aus lernen

Insbesondere bei Kindern wird auf einen einwandfreien Beziehungsaufbau zu dem Instrument Wert gelegt. Denn der musikalische Nachwuchs lernt intuitiver. Dennoch können Erwachsene mit den Fortschritten der Sprösslinge gut mithalten. Das A und O für einen schnellen Lernerfolg ist das regelmäßige Üben. Daher solltest du einen fixen Zeitplan für das fortlaufende Wiederholen einplanen. Mit dem Hornunterricht von Home Music Teachers kannst du großartige Ergebnisse erleben. Der Instrumentalunterricht wird in ganz Deutschland angeboten. Die Lehrer:innen bieten dir einen bedarfsgerechten Unterricht in deinen eigenen vier Wänden an. Die Einheiten können je nach Wunsch 30, 45 oder 60 Minuten dauern. Außerdem sind alle Altersgruppen und Lernstufen herzlich willkommen.

N
N
N
R
Musikunterricht direkt bei dir zu Hause
R
Keine zeitraubende und kostenintensive Anfahrt zur Musikschule
R
Konzentriertes Lernen im vertrauten Umfeld

Unsere Hornlehrer:innen

Probetermin vereinbaren

Finde ganz unverbindlich heraus ob unser Unterrichtskonzept auch etwas für dich ist und starte mit einem Probemonat ohne lange Verträge oder Kündigungsfristen. Lerne die Musiklehrer:innen kennen und lass dich individuell beraten.

Horn FAQ

Welches Horn ist für Anfänger:innen geeignet?

Für Einsteiger:innen ist das F-Horn die beste Wahl. Diese Hornkategorie ist am universellsten einsetzbar. Auch das B-Horn eignet sich für Anfänger:innen. Die Grundstimmung „B“ ist einfach zu spielen. Ebenfalls sind auch mehr B-Hörner in diversen Orchestern zu finden.

Wie wird das Horn notiert?

Das Horn ist ein transponierendes Instrument. Das bedeutet, dass alle Stimmungen tiefer klingen, als sie notiert worden sind. Das moderne F-Horn klingt sowohl im Violinschlüssel als auch im Bassschlüssel um eine Quint tiefer als die ursprüngliche Notation.

Welche Teile hat das Horn?

Das Instrument besitzt drei Ventile. Außerdem besteht es aus einem etwa drei Meter langen Rohr, das mehrfach kreisförmig gewunden ist. Dieses Rohr endet in einem weiten Schallbecher, der circa einen Durchmesser von 30 Zentimeter aufweist.

Wie wird das Horn gespielt?

Beim Horn wird, wie bei allen Blechbläsern, der Ton durch den Mund erzeugt. Die Luft wird dabei durch eine schmale Lippenöffnung geblasen. Dadurch entstehen Schwingungen, die über das Mundstück in das Instrument übertragen werden.

Kontakt
Tel.: 06135 – 63 67 324
Mail: info@home-music-teachers.de
Web: www.home-music-teachers.de
Social: @homemusicteachers