Die besten E-Drums für Kinder (Kaufberatung)

 

Die E-Drums stellen die digitale Version des Schlagzeugs dar. Die Variante dieses Instruments bietet gewisse Vorteile gegenüber einem akustischen Schlagzeug, weshalb das elektronische Schlagzeug oftmals im Gebrauch zu Hause Anwendung findet. Vor allem aber bietet sich das E-Schlagzeug für Anfänger:innen und Kinder an. Es ist kompakt in der Größe, Geräusche werden gut gedämmt und dennoch lernen die Schüler:innen das Instrument umfassend. 

 

Ratgeber E-Drums

Der Unterschied zum klassischen Akustik Schlagzeug fällt sofort ins Auge. Wie es die Bezeichnung vermuten lässt, wird der Ton bei einem E-Schlagzeug nicht durch den voluminösen Körper erzeugt, sondern durch die elektronischen Drum-Pads. Aus diesem Grund können die einzelnen Pads und Becken wesentlich dünner sowie kompakter dimensioniert werden. Somit nehmen die E-Drums deutlich weniger Platz ein. Die Fußpedale werden bei vielen Modellen sogar nur noch per Kabel verbunden, können also beliebig verschoben werden. Ein weiterer Grund, warum E-Schlagzeug so beliebt bei Kindern sind.

All diese Differenzen sorgen für ein leicht verändertes Spielgefühl auf dem E-Schlagzeug. Dennoch ist es in der Ausbildung vollkommen ausreichend, wenn du die E-Drums lernst. In aller Regel kannst du das Erlernte auch auf den konventionellen Drums umsetzen. Preislich sind dir jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Einige Modelle sind der originalen Version des Schlagzeugs extra nachempfunden und bieten kaum mehr Unterschiede. Außerdem gibt es viele Modelle, die im Modul vorkonfigurierte Beats gespeichert haben. Du kannst dich daran versuchen und selbst mitspielen. Andere E-Drums wiederum lassen sogar eigene Beats abspeichern. Somit kommst du in den Genuss den erlernten Rhythmus abzuspielen, zu speichern und im Nachgang selbst zu hören.

 

Schnelle Tipps für Anfänger:innen

Die ideale Einstellung ist auch bei der elektronischen Version des Schlagzeugs gefragt. Sämtliche Trommeln und Becken sollten auf die Körpergröße des Kindes abgestimmt werden und eine angenehme Haltung zulassen. Nicht bei allen E-Drum Sets ist ein Hocker inkludiert. Wir empfehlen die Verwendung eines klassischen Hockers des konventionellen Schlagzeugs. Auch bei den Sticks sollte auf Standardmodelle für akustische Drums zurückgegriffen werden. Selbst wenn die Drums sehr kompakt sind, solltest du sie dort aufstellen, wo ausreichend viel Platz zur Verfügung steht, denn trotz alledem musst du dich in jede Richtung frei bewegen können.

Damit mit deinem Schlagzeugunterricht begonnen werden kann, benötigst du die passende Musikschule. Besonders viele Vorteile hat es, wenn die Schlagzeuglehrer:innen zu dir nach Hause kommen, wie es bei unserer der Fall ist. Das Schlagzeug muss nicht mühsam mitgeschleppt werden, es gibt mehr Zeit für das Wesentliche, nämlich dem Schlagzeugunterricht. Die Schlagzeuglehrer:innen der Home Music Teachers nehmen mit dir die Adjustierung der Trommeln und Becken vor, erklären die Tabulaturen für die Drums, vermitteln Musiktheorie und steuern effektive Übungen ein. Du wirst individuell von professionellen Musiker:innen betreut, die dir das Instrument beibringen. Dabei wird stets auf die persönlichen Lernziele, Hindernisse und Schwerpunkte eingegangen.

 

Teste nun unser Lernkonzept und finde den passenden Schlagzeugunterricht in deiner Stadt! Starte am besten mit einem unverbindlichen Probemonat für dich oder dein Kind. Hier findest du alle unsere Musikschulen-Standorte in Deutschland.

 

Beste E-Drums für Kinder

 

In dem großen Dschungel an Angeboten kann man rasch den Überblick verlieren. Suchst du ein hochwertiges E-Schlagzeug für Kinder zum Beginn, so stellen wir dir die besten Modelle vor. Du wirst erstaunt sein, zu welchem Preis es bereits qualitativ hochwertige E-Drums gibt.

 

Yamaha DTX452K

 

Neben der praktischen Coaching-Funktion und der großzügigen Sound-Auswahl auf dem elektronischen Schlagzeug gibt es verschiedene Trainingsprogramme, durch die Ausdruck, Timing und Präzision erlernt werden können. Darüber hinaus kannst du dir auf dem Smartphone die kostenlose App herunterladen und damit deine Übungseinheiten effizienter gestalten.

 

Roland TD-1DMK

 

Der namhafte Hersteller hat eine ganze Reihe an E-Schlagzeugen entwickelt – die V-Drums. Das Modell TD-1DMK fügt sich dabei perfekt ein. Es ermöglicht Anfänger:innen im Kindesalter in die große Schlagzeug-Welt einzutauchen und bietet dabei viele Features, die den Einstieg erleichtern. Besonders erwähnenswert ist, dass die Bass Drum um ein Double-Bass-Pedal erweitert werden kann. Es eignet sich somit perfekt zum Einstieg für Kinder, ist aber ebenso für höheres Niveau auf dem Schlagzeug brauchbar.

Alesis Turbo Mesh Kit

 

Das Turbo Mesh Kit von Alesis ist wohl die geeignetste Wahl, wenn das beste Preis-Leistungs-Verhältnis gesucht wird. Die Mesh Heads sind äußerst geräuschdämpfend. Das Modul verfügt über 120 vorgespeicherte Sounds. Darüber hinaus sind 30 Play-Alongs inkludiert, welche jederzeit abgespielt werden können. Per Aux- beziehungsweise Stereo-Ausgang können sämtliche Verbraucher (Kopfhörer, Lautsprecher, Anlage, etc.) angeschlossen werden.

 

Alle unsere Tipps und Empfehlungen haben wir in einem kurzen Video „Ratgeber E-Drums“ für dich aufgearbeitet, welches du dir hier ansehen kannst.

 

 

FAQ

 

Was kostet ein gutes E-Schlagzeug?

 

Wie bei fast jedem Produkt ist die Preisgrenze nach oben offen. Hochwertige E-Drums können rasch über 2.000 Euro kosten. Es lassen sich ebenso E-Schlagzeuge um 4.000 Euro und mehr finden. Am unteren Ende beginnt die Preisklasse bei etwa 250 Euro. Ab circa 500 Euro findest du hochwertige E-Drums, die gut klingen und für die ersten Schritte ausreichend sind.

Müssen E-Drums gestimmt werden?

 

Das Trommelfell muss natürlich nicht gestimmt werden, da keines vorhanden ist. Ähnlich einem Gitarrenverstärker jedoch, hast du eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die Klangfarbe der Drums mit Regler und Potis zu verstellen. Aus diesem Grund ist auch beim elektrischen Schlagzeug eine Feinabstimmung erforderlich.

Ist der Umstieg auf ein akustisches Schlagzeug schwierig?

 

Das Spielgefühl ist tatsächlich leicht verändert. Die Gewöhnungszeit ist aber nicht besonders langwierig. Nach ein paar Übungseinheiten solltest du deinen Rhythmus auf dem akustischen Schlagzeug gefunden haben.

Wie laut sind E-Drums tatsächlich?

 

Die Drumpads an sich sind äußerst leise. Sie bestehen aus einem speziellen Material, wodurch die Schlagwirkung akustisch stark abgedämpft wird. Selbstverständlich kannst du auch mit einem E-Schlagzeug viel Lärm erzeugen. Indem die Drums an einem Verstärker beziehungsweise Lautsprecher angeschlossen werden, kann sich der Klang vollständig entfalten.

Ab welchem Alter kann mit dem Schlagzeugunterricht begonnen werden?

 

Die Empfehlung für den Start mit dem Unterricht liegt bei sechs Jahren. Ab diesem Alter besitzen Kinder ausreichend viel Konzentrationsfähigkeit, sodass sie am Schlagzeugunterricht teilnehmen können. Schrittweise wird nun das Niveau mit zunehmendem Alter gesteigert. Aber auch für Anfänger:innen im Erwachsenenalter empfiehlt sich der Unterricht auf den E-Drums.

 

Teste nun unser Lernkonzept und finde den passenden Schlagzeugunterricht in deiner Stadt! Starte am besten mit einem unverbindlichen Probemonat für dich oder dein Kind. Hier findest du alle unsere Musikschulen-Standorte in Deutschland.

 


Fazit

 

Das E-Schlagzeug ist eine besondere Unterkategorie der Drums. Akustische Trommeln, Tom-Toms und Becken werden durch elektronische Pads ersetzt. Dies bringt einige Vorteile mit sich. Einerseits ist der Platzverbrauch wesentlich geringer, da die einzelnen Elemente des Schlagzeugs viel kleiner designt sind. Andererseits hält sich der Lärmpegel beim E-Schlagzeug im Rahmen. Die Drumpads sind dermaßen ausgelegt, sodass sie den Schlag mit den Sticks deutlich dämpfen. Wahlweise kann mit Kopfhörern oder komplett ohne einen zusätzlichen Ausgang gespielt werden. Solltest du dennoch etwas Sound benötigen, können die E-Drums an Verstärker oder Lautsprecher angeschlossen werden.

Preislich gibt es eine bunte Vielfalt an E-Schlagzeugen. Die besten E-Drums gibt es von Roland, Yamaha, Alesis und vielen weiteren namhaften Herstellern. Mit den Home Music Teachers lässt sich das Schlagzeug lernen. Begonnen bei dem richtigen Setting und der perfekten Einstellung aller Becken und Trommeln wird über einfache Beats bis hin zu anspruchsvollen Stücken das volle Programm gefahren.

 

Du möchtest weitere Artikel aus unserem Blogbereich lesen? Hier geht kannst du weiterstöbern.